Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Veränderung der Aufmerksamkeit durch soziale Medien

17.01.2018

Tim Brandes hielt am vergangenen Wochenende vor Nachwuchsfußballern der Jahrgänge 2003 und 2004 des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) einen Workshop zu den Auswirkungen von sozialen Netzwerken auf die eigene Aufmerksamkeitsspanne. Die 12- bis 15-jährigen analysierten dabei auch die Beiträge von sich und ihren Freunden und lernten, wie das menschliche Gehirn durch die digitalen Angebote zu einem gewünschten Nutzungsverhalten erzogen werden kann.

Unter dem Titel "Brain Hacking" wurden auch die letztes Jahr bekannt gewordenen psychologischen Tricks aufgezeigt, mit denen Nutzer ihren Smartphone-Apps möglichst viel Aufmerksamkeit widmen. Die jungen Fußballer hatten sichtliches Interesse am Hintergrundwissen – kein Wunder: jeder von ihnen besitzt mindestens einen eigenen Social Media Account, den er täglich nutzt.

« weitere Neuigkeiten


Ausgewählte Referenzkunden